Hollywood in Prag

Passend zu der Oscarverleihung haben wir uns in Prag auf die Spuren Hollywoods gemacht. Wir zeigen euch heute, wo Hollywood in Prag zu finden ist. Welche Filmlocations gibt es in Prag, welche haben uns beeindruckt und wie witzig ist Hollywood manchmal? Wir fügen ein paar YouTube-Videos für euch ein, wo man die Filmszenen erkennt. Leider können wir die Qualität nicht beeinflussen. Es soll nur zur Veranschaulichung dienen. Viel Spaß beim Stöbern.

#1 Rudolfinum

Am Moldauufer liegt das Rudolfinum. Hier ist unser erster Halt von Hollywood in Prag. Eigentlich ist es eine Konzert- und Ausstellungshalle, die im Stil der Neorenaissance gebaut wurde. Im Film „Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ ist es allerdings die Bank of England. Viel witziger finden wir aber, dass im Film „The Rise of Evil“ das  Rudolfinum den Reichstag mimt. Warum man da nicht wirklich den deutschen Reichstag nimmt? Keine Ahnung….

#2 St. Nikolas Dom

Unser absolutes Highlight auf unserem Pragtrip war der St. Nikolas Dom auf der Kleinseite. Dieses wunderschöne Gebäude mit seinen tollen Statuen und Wandgemälden, den Mamorsäulen und den hohen Gewölben hat uns einfach umgehauen. Hier wurden Teile von „Van Helsing“ gedreht. Es findet der Maskenball im Dom statt, der sich eigentlich laut Geschichte in Budapest befindet. Erkennt ihr die Gewölbe wieder? Witziger Hintergrund übrigens: zunächst wurde die Drehgenehmigung verweigert, da man Angst um die Fresken hatte. Dann stimmte das Erzbischofstum doch zu. Nun ist der St. Nikolas Dom im Film verewigt. Und Hollywood in Prag um eine tolle Szene reicher.

#3 Kampa-Insel

Prag profitiert natürlich auch von den Filmeinnahmen. Bestes Beispiel dafür ist die Kampa-Insel am Ende der Karlsbrücke. Hier explodiert ein Auto im Film „Mission: Impossible“ auf dem Platz – Tom Cruise rennt übrigens vorher über die Karlsbrücke. Die Einnahmen für diese Drehgenehmigung nutzte Prag gleich und ließ die Kampa-Insel neu pflastern. Ein toller Ort zum Langschlendern oder für morgens früh um 5 Uhr, um die verlassene Karlsbrücke zu fotografieren.

#4 Altstädter Ring

Noch eine wirklich witzige Täuschung von Hollywood in Prag. Der Altstädter Ring ist sozusagen der Prager Marktplatz. Im schon genannten Film „Van Helsing“ springt Mr. Hyde vom Notre Dame um sich in Dr. Jerkyll zu verwandeln. Er landet aber nicht vor Notre Dame, sondern auf dem Altstädter Ring. Übrigens zum Anfang der Szene seht ihr die Treppen in Prag, die zur Prager Burg hinaufführen. Auch der Blick von der Kirche ist der Blick auf den Prager Platz. Wirklich eine gelungene Täuschung, findet ihr nicht?

In „Mission: Impossible“ wird der Platz auch genutzt und dieses Mal wird er ziemlich nass. Hier steht ein gläsernes Restaurant, übrigens eine Trickmontage. Es explodiert und die Wassermassen ergießen sich über dem Platz.

#5 Karlsbrücke

Die Karlsbrücke ist natürlich aus Werbungen bekannt. In „xXx“ gibt es auch viel von der Karlsbrücke zu sehen. Hier rast seit Jahrzehnten  mal wieder ein Auto über die eigentlich verkehrsfreie Brücke. Außerdem entschärft Vin Diesel später eine Biobombo unter ihr. Leider konnten wir hierzu keine Videos finden. Trotzdem wollen wir euch Hollywood in Prag nicht vorenthalten. Schon Barbra Streisand erkannte die Schönheit von Prag und drehte hier Teile ihres Muscials „Yentl“. Erkennt ihr die Karlsbrücke gleich am Anfang?

#6 Weitere Filme in Prag

Zu diesen Filmen können wir euch leider keine Videobeweise liefern, aber wir wollen dennoch noch mal einige Filme erwähnen. Neben „xXx“, „Mission: Impossible“ und „Van Helsing“ gibt es noch viele andere, die Prag für sich entdeckt haben. Witzig finden wir, dass wir auf den Film „Amadeus“ gestoßen sind. Fast der komplette Film wurde in Prag gedreht. Dabei spielt der Film eigentlich in Wien.
Der Ziegenplatz mimte mal Paris mit Metro-Schildern und stellte einige Wochen später Moskau dar. Die Anwohner müssen auch schon verwirrt sein.
„Oliver Twist“ wurde teilweise auch auf der Halbinsel Kampa gedreht, die hier London darstellt. Und auch die deutsche Filmindustrie greift auf die alten Gassen der goldenen Stadt zurück. Die Verfilmung des Romans „Die Ketzerbraut“ von Iny Lorentz wurde hier gedreht. Ein kleiner Schmankerl zum Schluss: Sean Connery wurde während einiger Dreharbeiten von einer Moldauflut überrascht und musste seine Nächte mit vielen Einwohnern in einer Turnhalle verbringen. Die Stars und Sternchen schlafen sonst normalerweise im Hotel Four Seasons. 

Fazit

Schaut euch einfach mal in Prag um. Wir freuen uns immer, wenn wir Orte wieder erkennen, wo wir selbst mal gewesen sind. Dabei haben wir alles zu Fuß erkundet. Es gibt natürlich auch geführte Touren, z. B. per Segway, die euch an den Filmorten vorbeiführen. Mit dem Handy und YouTube in der Hand finden wir es witziger, weil wir bestimmen können, wie lange wir wo bleiben. Viel Spaß beim Erkunden.

Ach, eins fehlt noch: and the Oscar goes to „St. Nicolas Dom“ for best building and stunning scenery.

Wenn ihr hier klickt, kommt ihr übrigens zu unserem Prag Artikel. Und wenn ihr hier klickt, findet ihr mehr Fotos von Prag.

6 Gedanken zu “Hollywood in Prag

  1. Was für eine interessante Sammlung an Filmen, die da in Prag gedreht wurden. Es wundert mich allerdings nicht, dass Prag so häufig als Drehort verwendet wird. Gerade seine alten Gassen und die prachtvollen Gebäude regen dazu geradezu an. Besonders witzig finde ich allerdings die Ballszene im Dom! Erstaunlich, dass Hollywood dafür eine Dreherlaubnis erhielt.

  2. Danke euch für diese coole filmische Sicht auf Prag. Echt cool, sich die Ausschnitte anzuschauen, wenn man schon einmal da war. Man erkennt das wirklich sofort wieder, auch wenn sie es als andere Orte verkaufen. Ich meine „Reichstag“… echt jetzt, lach.

Kommentar verfassen