Wanderung entlang der Algarve

Habt ihr unsere Bilder auf Instagram verfolgt? Die wundervolle Felsalgarve und das sich an ihr brechende türkise Meer haben uns schon beim ersten Anblick aus den Socken gehauen. Zufällig haben wir ein Schild entdeckt, das uns diese Wanderung entlang der Algarve visuell darstellte. Gut, dass wir unsere Wanderschuhe eingepackt haben, das schreit ja nur nach Abenteuer. Heute zeigen wir euch, wie toll man in Portugal wandern kann. Achtung: es wird heiß. Hier die Route und die tollsten Spots.

#1 Route: Wanderung entlang der Algarve

Am Praia do Vale Centianes startet und endet die Wanderung entlang der Algarve. Insgesamt liegen 11,4 km vor uns – man wandert bis zum Praia da Marinha und wieder zurück. Der höchste Punkt beträgt etwa 45 m. Das mag auf den ersten Blick nicht hoch wirken. Ihr müsst aber einplanen, dass die „Wanderung entlang der Algarve“ bedeutet, dass man die Felsen immer wieder hoch- und runterkraxelt. Das geht ab und an echt auf die Beine und lässt einen gut schwitzen. Perfekter Zeitraum für die Wanderung? Nicht gerade den heißesten Tag wählen. Wir haben uns früh losgemacht, geschätzt waren wir mit fotografieren und Picknick etwa 8 Stunden unterwegs. Kosten? Außer einem Getränk in Benagil kostet die Wanderung nichts. Am Startpunkt könnt ihr kostenfrei parken. Das Highlight? Die immer neuen Felsformationen, die einen staunen lassen. Must-have? Sonnencreme und Wasser. Es gibt lange Strecken ohne Bars und Kiosk.

#2 Praia do Vale Centianes

Wanderung Algarve 12

Der Startpunkt unserer Wanderung an der Algarve ist der Praia do Vale Centianes. Ihr könnt die Wanderroute auch andersherum Machen – also am Praia da Marinha starten und bis zum Praia do Vale Centianes und wieder zurück wandern. Wir haben es so herum gewählt, weil man hier das Auto gut parken kann und weil wir dort das Schild entdeckten. Nun aber zum Praia do Vale Centianes: ein flacher, breiter, gelber Sandstrand. Hier findet man eine kleine Bar und im Sommer wimmelt es hier wahrscheinlich vor Touristen. Wir hatten den Strand fast allein für uns und so schlenderten wir über ihn und schauten in die Höhlen, die das Wasser eingespült hat. Einziges Manko: ein riesiges Hotel liegt direkt an einer Felswand und es kommt der Charme von Bettenburgen auf. Es war aber das einzige auf unserer Route, von daher ist es wohl oder übel verziehen.

#3 Cabo Cavoeiro

Nun geht sie los unsere Wanderung: wir haben übrigens unsere Wanderschuhe getragen – die richtige Entscheidung, denn die Felsen können schon spitzkantig sein. Am Anfang wirkt durch die Hotelanlage noch alles sehr grün, dann überwiegt das Braun der Felsen und das Blau des Meeres. Immer wieder zieht die Felsalgarve ihre Kurven und ein stetiges Auf und Ab begleitet einen auf dem Weg. Die Felsformationen sind immer wieder anders und jede hat ihren eigenen Charme. Wir genossen die Ruhe und ließen uns einfach mit dem Rauschen des Meeres treiben. Nach 2 km erreicht man dann Cabo Cavoeiro. Hier trohnt majestätisch ein Leuchtturm auf den Felsen. Die ersten Frühlingsblumen strecken sich der Sonne entgegen und man fühlt sich einfach frei. Wir haben mit Blick auf den Leuchtturm hier eine kleine Rast eingebaut, weil es einfach so heimlig hier ist.

#4 Leixão do Ladrão

Wanderung Algarve 13

Felsenriff des Diebes – so heißt es auf Portugiesisch. Kein weiter Weg vom Cabo Cavoeiro, aber für seine Formation sehr bekannt. Hier hat das Meer eine riesige Höhle in den Fels gewaschen. So lässt sich vermutlich auch der Name erklären: das Meer raubt den Kalkstein und lässt Felsen immer wieder zusammenbrechen. Es ist also immer Vorsicht geboten und man sollte nicht allzu nah an den Klippenrand gehen – man weiß ja nie was passiert.

#5 Praia do Carvalho

200 m weiter kommt das nächste Highlight: der Strand namens Praia do Carvalho, übersetzt „Der Strand der Eiche“. Warum der jetzt so heißt, wissen wir nicht, aber man kann ziemlich leicht runter zum Strand. In einem Felsen ist eine Treppe eingemeißelt. Achtung, sie kann etwas rutschig sein. Und schon steht man zwischen den Klippen am gelben Strand. Allein dafür hat sich die Wanderung entlang der Algarve gelohnt. Im März waren auch hier kaum Touristen. Gut, ist jetzt auch nicht das optimale Badewetter, trotzdem hätten wir es voller erwartet. Im Sommer sieht es wahrscheinlich anders aus und ist proppenvoll.

#6 Benagil

Nach dem vielen Auf und Ab eine kalte Cola? Endlich erreicht man Benagil. Auch hier gibt es einen Strand, der aber nicht so schön anmutet wie der Praia do Carvalho. Dafür gibt es kleine Bars und hier kann man auch die beliebten Bootstouren in die Sea Caves buchen. Uns persönlich zu teuer, aber für ein kühles Getränk hatten wir noch ein paar Euros übrig. Zum weiteren Weg müsst ihr der Hauptstraße bergauf folgen und dann nach der Kurve rechts abbiegen. Auf dem Weg bergauf kommt ihr an dem Restaurant „O Pescador Benagil“ vorbei. Hier haben wir uns abgekühlt. Das Essen sah auch wirklich wunderbar aus. Und gute Googlebewertungen hat das Restaurant auch. Wir können euch das wundervolle Flair des Restaurants nur ans Herz legen.

#7 Praia da Marinha

Nun liegen nur noch 2 km bis zum Praia da Marinha vor einem. Wieder geht es bergauf und bergab. Auffällig: immer mehr Touristen streifen den Weg. Wir haben die Sonne auf unserer Haut und das Salz in unseren Nasen genossen. Immernoch starrten wir fassungslos auf das türkisblaue Meer, das sich um die Klippen schmiegte. Und auf einmal tat sich der Blick auf den Praia da Marinha vor uns auf. Wirklich wundervoll. Hier habt ihr eine tolle Fotolocation, was leider auch viele Touristen wissen. Der Blick ist phänomenal. In der Nähe des Parkplatzes findet man Parkbänke und Tische und man kann super picknicken. Das taten wir auch prompt, denn wir mussten uns ja für den Rückweg stärken.

#8 Fazit: Wanderung entlang der Algarve

Der Rückweg kann lang werden. Wer nicht den Weg zurücklaufen möchte, sollte ein Auto am Praia da Marinha parken oder Fahrräder dort abstellen. Die Wanderung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wichtig: packt genug Getränke ein, denn außer in Benagil kann man sich nicht weiter versorgen. Plant auch nicht zu wenig Zeit ein, man verweilt viel, um die Aussicht zu genießen. Und als kleinen Schmankerl hier noch das Video zu unserer Wanderung entlang der Algarve:

 
Ihr möchtet mehr von Portugal lesen? Dann klickt doch einfach hier.

Und hier findet ihr mehr Fotos aus Portugal.

11 Gedanken zu “Wanderung entlang der Algarve

  1. Ihr Beiden,
    dass ich großer Fan euer Bilder bin, ist ja inzwischen bekannt. Doch womit fotografiert ihr denn eigentlich? Ich persönlich glaube ja eher, es ist eure Technik und weniger die Technik 🙂 die das so zaubert. Aber vielleicht schreibt ihr mal einen Artikel über eure tollen Bilder. Oder sollte mir dieser nur entgangen sein???

    Liebe Grüße Katja

  2. Die Fotos sind schon mal der Hammer. Die Tour schaut richtig gut aus. Und 11,4km scheint echt machbar.

    Super Tipp.
    Lieben Dank und die lieben Gruß

    Daniela

  3. Wow…. Ich muss gestehen, ich bin ja nicht so ein Wanderfan aber bei der Aussicht sollte ich das mal schleunigst ändern. Fantastische Bilder und das Video macht Lust auf mehr.
    Danke für die tolle u hilfreiche Inspiration.

  4. Wow was für Bilder! Das weckt ja totale Sehnsucht nach dem Süden wieder bei mir 🙂 Ich liebe Wandern, kann mich aber an heißen Tagen nie so dazu uberwinden;) Respekt!

  5. Super schöne Bilder, diese Wanderung ist ganz nach meinem Geschmack. Ständig das Meer im Blick, genug Ausreden um einmal stehe zu bleiben und wohl auch absolut lohnenswert. Das ist schon was anderes als in heimischen Wäldern rumlaufen. Ich fürchte nur mit der Fotografierwut meines Mannes müssten wir dann wohl 2 Tage mehr einplanen. 😉

    Viele Grüße

    Victoria

  6. Ich liebe die Algarve.
    Wir waren jetzt auch schon zweimal da. Einmal zum Surfen lernen und gerade vor kurzem noch einmal mit einem Camper. Diese Küste ist einfach unfassbar schön. Von eurer Wanderung hätte mir wohl der Praia do Carvalho am besten gefallen:) Ist auf jeden Fall für unseren dritten Algarve Urlaub (und den wird es ganz sicher geben) gemerkt.

    Liebe Grüße
    Nicole von PASSEENGER X

  7. Hallo,
    so tolle Bilder und einen Wanderung entlang der Küste ist doch mit das Beste. Wann immer es geht, mache ich solche Wanderungen.
    Bin gespanntxauf eure weiteren Wanderungen und Blogposts!
    LG Diana

Kommentar verfassen