Unsere Heimat

Hannover ist unsere Heimat. Dabei sind wir beide keine waschechten Hannoveraner: Alex kommt ursprünglich aus Pirna und ist nach Hannover mit einem Umweg über Solingen gekommen. Lisa hatte es nicht ganz so weit: Die gebürtige Hildesheimerin brauchte nur einen Katzensprung und war da. Doch trotz anderen Wurzeln steht eines fest: Wir lieben Hannover. Und dies sind unsere #5 Gründe, warum wir Hannoverliebt sind.

 

#1 Altstadt

Altstadt

Hannover wurde im zweiten Weltkrieg zu 90% zerbombt. Die Bürger halfen beim Wiederaufbau und restaurierten viele Gebäude. So blieb die Altstadt rund um die Marktkirche bis heute erhalten. In kleines Cafés und Bars kann man hier die Sonne in ruhiger Umgebung zum kleinen Preis genießen. Im Winter siedelt sich hier der mittelalterliche Weihnachtsmarkt an. Die Umgebung schafft eine ganz besondere Atmosphäre und lädt zum Verweilen ein.

 

#2 Neues Rathaus

IMGP2667

Hannover hat zwei Rathäuser – das alte Rathaus, was mit zur oben erwähnten Altstadt gehört – und das Neue Rathaus – das Wahrzeichen von Hannover. Von 1901 bis 1913 errichtet ist es heute der Hauptsitz der Stadtverwaltung und ein beliebter Touristenspot. Die Kuppel kann man per Aufzug erreichen. Es ist ein ganz besonderer Aufzug: Er fährt in einer Neigung von 17°. Von dort oben hat man einen atemberaubenden Blick über Hannover. Das Rathaus liegt im Maschpark, einer grünen Oase der Stadt. Hier kann man Picknicken, Spazieren und die Seele baumeln lassen. Highlight im Sommer: NDR Klassik Open Air. Jedes Jahr wird eine Oper am Maschteich bei Anbruch der Dämmerung aufgeführt. Wer keine Karten kaufen möchte: Auch vom Zaun hat man einen guten Blick, völlig kostenlos natürlich.

 

 

#3 Maschsee

Maschsee

In der Nähe vom Maschpark liegt der Maschsee. Der Maschsee wurde in den Hitlerzeiten künstlich angelegt. Diese Baumaßnahme diente hauptschlich zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit. Heute bildet er nahe der Innenstadt einen Platz für die Freizeit: Jogger, Skater und Fahrradfahrer nutzen die 6 Kilometer um den See für ihr tägliches Training. Auf dem See entdeckt man Ruderer, Segler und im Winter Eisläufer. Am Nordufer befindet sich das Stadion von Hannover 96, im Süden ein Spa- & Sport-Club. Unser Highlight: Im Sommer – meist August – findet über drei Wochen das Maschseefest statt Es gibt verschiedene Standorte, die bestimmte Themen haben (z.B. Irisches Dort, Piratenbucht, Löwenbastion). Überall gibt es passend zum Thema Stände, Bars und Fressbuden. Natürlich darf Livemusik und Lichtspiel nicht fehlen. Einen Tag waten Fackelträger durch den Maschsee, den anderen Tag gibt es Drachenbootrennnen. Immer ein schöner Ausklang eines Sommertages.

 

#4 Herrenhäuser Gärten

Herrenhäuser Gärten

Die Herrenhäuser Gärten sind Barockgärten, die aus verschiedenen Gartenteilen bestehen. Der Berggarten fasziniert durch ein Blütenmeer und gleicht einem botanischen Garten. Mit einem Orchideenhaus, einem Moorbereich und einer Kakteenzucht öffnet er das Herz eines jeden Pflanzenfreundes. Der Große Garten hingegen zeigt den Barock in Reinkultur. Vom Schlossdach kann man die gezüchteten Muster überblicken. Ganz besonders toll sind die Wasserspiele in der Abenddämmerung, wenn die Brunnen beleuchtet und das Spektakel musikalisch begleitet werden. Unsere Highlights: Feuerwerkswettbewerb und das „Kleine Fest im Großen Garten“. Beim Feuerwerkswettbewerb treten jedes Jahr 5 Nationen über den Sommer verteilt gegeneinander an. Das Motto: Höher, heller, faszinierender. Ein unbeschreiblicher Anblick. Zum „Kleinen Fest im Großen Garten“ lest ihr mehr in #5.

 

#5 Kleines Fest im Großen Garten

Kleines Fest

Die Karten sind heißbegehrt, die Wartelisten dafür sind lang: Jeder probiert Tickets zu ergattern. Wir gehören zu den Glückspilzen von Hannover und durften dieses Fest schon öfter erleben. Auf kleinen Bühnen treten Künstler der ganzen Welt auf. Ob Theater, Akrobatik, Comedy, Musik – jeder wird etwas finden, was ihn begeistert. Man wandert durch den Großen Garten von Bühne zu Bühne und trifft zwischendurch auch sogenannte Walking Acts: Fabelwesen auf Stelzen, einen Clown sitzend auf seinem Koffer, das Schaniertheater, das seine Späßchen macht. Der Abend wird durch ein Feuerwerk abgerundet. Und am Ende denken wir beide immer dasselbe: Hoffentlich dürfen wir nächstes Jahr wieder mit dabei sein.

Natürlich gibt es noch mehr Gründe, die für Hannover sprechen: Das größte Schützenfest der Welt, Lüttje Lage, Hannover 96, die CeBIT – ach, uns fällt noch so viel ein. Hannover ist einfach wunderbar und wir freuen uns auf euren Besuch in der Hauptstadt von Niedersachsen.

10 Gedanken zu “Unsere Heimat

  1. Einen schönen Blog habt ihr! Ganz tolle Fotos, besonders das Aufmacher Bild mit dem Schloss und dem tollen Himmel! Ich glaube ich muss tatsächlich mal nach Hannover 🙂
    Ganz lieben Gruß!

  2. Ihr Lieben,

    dieser Artikel war auch echt an der Zeit;) Hannover geht irgendwie in der deutschen Städtelandschaft ein wenig unter und ich habe mich oft gefragt, was Hannover denn wohl ausmacht, jetzt habe ich endlich einen feinen Einblick bekommen. Die Herrenhäuser Gärten wären mein Favorit Nr. 1 auf einer Hannover Besuch Bucketlist:)

    Liebe Grüße
    Nicole vom Reiseblog CicoBerlin

  3. Wie immer, in Euern Bildern kann man einfach nur versinken und genießen.
    Klare Feststellung: Hannover wird deutlich unterschätzt 🙂

    Liebe Grüße
    Katja vom WellSpa-Portal

  4. So habe ich, ehrlich gesagt, Hannover noch nie gesehen. Ich fand es immer etwas dröge dort. Aber eure Fotos zeigen ja das genaue Gegenteil. Jetzt weiß ich endlich mal, dass auch Hannover was zu bieten hat außer Flughafen und Innenstadt.
    Lieben Dank und schöne Grüße aus Berlin

  5. Schöner Artikel! In Hannover war ich bisher noch nie. Aber der Bericht und die tollen Fotos machen echt Lust, Hannover mal einen Besuch abzustatten.
    Liebe Grüße
    Janet

Kommentar verfassen